• Ellipsis Gesellschaft für Unternehmensentwicklung mbH
    Informationen zum sächsischen Förderprogramm "Verbesserung des Informationssicherheitsniveaus in KMU"

Förderprogramm "Informationsschutz"

Grundlage

Richtlinie des Sächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Mittelstandsförderung (Mittelstandsrichtlinie) vom 1.6 April 2018

Was wird gefördert?

 

Projekte zum Schutz der Informationen und IT-Systeme

 

Wer ist antragsberechtigt?

Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) mit Sitz oder zu begünstigender Betriebsstätte im Freistaat Sachsen. Dazu zählen das Handwerk, der Handel, die Dienstleister, die Kultur- und Kreativwirtschaft, Angehörige der Freien Berufe sowie Existenzgründer. Unternehmen, die Finanz-, Assekuranz- sowie Vermittlungs- und Beratungsdienstleistungen anbieten, können nicht gefördert werden. Ausgeschlossen sind zudem Unternehmen, die selbst als IT-Dienstleister in Betracht kommen.

Zuwendungsfähige Maßnahmen

 

  • Schutzbedarfsfeststellung (Beratungen durch qualifizierte IT-Dienstleister zur Analyse schutzrelevanter Unternehmensprozesse und zur Ableitung von Handlungsempfehlungen auf Basis ISO 27001 bzw. der jeweiligen branchenspezifischen IT-Sicherheitsstandards oder ähnlicher Standards)
  • Umsetzung der Handlungsempfehlungen (Beratungen zur Umsetzung, Neuerwerb projektspezifischer Soft- und Hardware, Einführung in die betriebliche Praxis, technische Anbindung und Schulung)

 

Zuwendungsfähige Ausgaben

    • Beratungsleistungen (bis zu 15 Tagewerke, höchstens 900 EUR/Tag)
    • Neuerwerb projektspezifischer Soft- und Hardware
    • Fremdleistungen bei der Installation zur Anbindung an die interne Technologieinfrastruktur
    • Fremdleistungen bei der Einführung in die betriebliche Praxis (z. B. Mitarbeiterschulungen)

    • Nicht zuwendungsfähig sind Ausgaben für Standardsoftware, isolierte Internetpräsentationen, Betriebskosten, Leasing-, Lizenz- und vergleichbare Modelle sowie physische und bauliche Maßnahmen.

Art der Förderung und Höhe

  • nicht rückzahlbarer Zuschuss
    • der Zuschuss beträgt bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, höchstens jedoch 50.000 EUR
    • eine Förderung kann innerhalb von drei Jahren nur einmal gewährt werden
    • Bonusförderung: 10 Prozent, wenn das Unternehmen mindestens für die Dauer des geförderten Vorhabens tarifliche oder tarifgleiche Löhne zahlt

Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

Links zu akkreditierten Auditoren

ISO27001 – Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
ISIS12 – DQS GmbH

 

Stand: 26.06.2018
Quelle: SAB


Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zur Erhebung, Verwendung und Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen. Weitere Informationen