• Ellipsis Gesellschaft für Unternehmensentwicklung mbH
    Informationen zur BAFA-Beratung

    "Förderung unternehmerischen Know-hows"

    Ein wichtiger Hinweis von Ellipsis: Falls ein Beratungsunternehmen kein QM-System vorhalten kann, welches für die BAFA-Beratung notwendig ist, kann Ellipsis Sie in diesem Beratungsprozess unterstützen. Fragen Sie hierzu unsere Ansprechpartner.

Junge Unternehmen (bis 2 Jahre am Markt) 

  • Zuschuss: bis zu 80 % bei max. 4.000 € Bemessungsgrundlage (3.200 €), außer Region Leipzig: 50 % (2.000 €)

Bestandsunternehmen (ab dem 3. Jahr nach Gründung) 

  • Zuschuss: bis zu 80 % bei Max. 3.000 € Bemessungsgrundlage (2.400 €), außer Region Leipzig: 50 % (1.500 €)
  • max. 5 Tage pro Beratungsschwerpunkt

Die Beratung kann für folgende Beratungsschwerpunkte gefördert werden:

Allgemeine Beratungen zu allen

  • wirtschaftlichen,
  • personellen,
  • organisatorischen

Fragen der Unternehmensführung.

Spezielle Beratungen, u. a.:

  • von Frauen und Migranten geführten Unternehmen
  • von Unternehmern / innen mit anerkannter Behinderung
  • zur betrieblichen Integration von Mitarbeitern mit Behinderung oder Migrationshintergrund
  • zur Fachkräftegewinnung und -sicherung
  • zur Gleichstellung und besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • zur altersgerechten Gestaltung der Arbeit
  • zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz

Formalien und Konditionen:

  • Förderzeitraum max. 6 Monate
  • Vor der Antragstellung ist ein kostenloses Informationsgespräch mit einem regionalen Ansprechpartner für junge Unternehmen erforderlich. Zwischen diesem Gespräch und Antragstellung dürfen nicht mehr als 3 Monate liegen.
  • Der Beginn der Beratung ist erst nach Erhalt der unverbindlichen Inaussichtstellung der Förderung durch eine Leitstelle möglich.
  • Es können mehrere Anträge bis zur Ausschöpfung der jeweils maximal förderfähigen Beratungskosten (Bemessungsgrundlage) pro Beratungsschwerpunkt gestellt werden.

Nicht förderfähig sind:

  • gemeinnützige Unternehmen und Vereine sowie Stiftungen
  • Unternehmen mit öffentlichen und religiösen Beteiligungen
  • Unternehmen, über deren Vermögen ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde oder dieses droht
  • Unternehmen der Unternehmens-, Rechts- und Steuerberatung
  • Unternehmen des landwirtschaftlichen Primärerzeugung
  • Seminare und Workshops
  • Beratungen, die mit anderen öffentlichen Zuschüssen finanziert werden
  • Vermittlungstätigkeiten
  • Rechts- und Steuerberatung, gutachterliche Stellungsnahmen
  • Beratungen, die den Verkauf / Vertrieb von Gütern oder Dienstleistungen, insbesondere individuellen Gesundheitsleistungen zum Inhalt haben

Stand: 28.09.2018


Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zur Erhebung, Verwendung und Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen. Weitere Informationen