• Ellipsis Newsletter / Mai 2018

    Rückblick Ellipsis BeraterKongress Sachsen - 2018

    Ein "überaus gelungener Ellipsis BeraterKongress Sachsen" - das ist das Fazit der Auswertung unserer Feedback-Bögen zur Veranstaltung vom 18. April 2018 in Dresden. - Aktuell, informativ und kurzweilig.

115 Teilnehmer kamen am 18. April 2018 in das Steigenberger Hotel de Saxe in Dresden zum 12. Ellipsis BeraterKongress Sachsen. Ausschlaggebend für die ausgebuchte Veranstaltung war die große Themenvielfalt, welche unseren Beratern einen "über den Tellerrand reichenden" Über- und Ausblick auf aktuelle aber auch zukünftige Entwicklungen gab.

So überraschten bspw. Aussagen von Dr.-Ing. Rico Radeke von der 5G Lab GmbH / TU Dresden zum kommenden Kommunikationsstandard 5G mit der Offenbarung physikalischer Grenzen. Der Wunsch nach sofortigen Reaktionen des "Kommunikationspartners", z. B. bei Tele-Medizin, Robotern, autonomem Autofahren kann nur teilweise mit geringsten Latenzzeiten bedient werden, da die Entfernung der Partner eine entscheidende Rolle spielt. Tele-Medizin bspw. funktioniert schon zwischen Hamburg und München nicht "absolut sofort", da selbst Licht sich nur mit 300 km in der Millisekunde bewegen kann und damit Millisekundenreaktionen auch mit einem moderneren Stand der Technik über weitere Entfernungen bis auf weiteres nicht möglich sind. 5G wird hingegen dafür sorgen, dass durch die Kommunikation der Geräte untereinander nicht immer ein Funkmast notwendig sein wird, sofern eines der über 5G vernetzten Geräte einen Internetzugang besitzt. Fazit: 5G ist auf eine schnelle und gleichzeitige Kommunikation von sehr vielen Geräten ausgelegt, wobei die Datenrate nicht den wichtigsten Faktor darstellt sondern die sehr schnelle Reaktion des Kommunikationspartners.

Markus H. Michalow, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Sachsen (BBS) GmbH und der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH, sprach anschließend über Konditionen der BBS sowie dem neuen Angebot von erweiterten BoB-Bürgschaften. Anhand eines Beispiels zum Neubau einer Werkhalle zeigte er die Möglichkeiten von stillen oder direkten Beteiligungen der MBG auf, die als unterstützender Teil einer Kombination von Finanzierungsinstrumenten große Wirksamkeit entfalten können.

Wie akquiriert man potenzielle Kunden mit einer Sogwirkung, so dass sie schnell und nachhaltig überzeugt sind, dass man der/die Richtige für Ihre Wünsche ist?  Dieser Frage ging Prof. Dr. Stephan Buchhester vom Institut für Verhaltensökonomie nach. Aufgrund der individuellen Vielfalt menschlicher Verhaltens- und Herangehensweisen wurden diese über die "Meta-Ebene" angesprochen, so dass bei entsprechender Selbstreflexion eigene Handlungspraktiken überprüft, geschärft oder auch abgeändert werden können. Standard- bzw. "Allerweltsangebote" sind demzufolge das Falscheste, was man dem Kunden anbieten kann. Allrounder sind ebenfalls mit Vorsicht zu genießen. Geben Sie Aufgaben ab bzw. holen sie sich für Ihre Projekte Spezialisten hinzu, wenn sie sich bei einem Teil ihres Beratungsprojektes fachlich nicht sicher sind. Und denken Sie anders oder auch um die Ecke, um neue Lösungswege oder -ansätze zu finden.

Nach der der Mittagspause - "der Stunde der toten Augen" - sollte immer ein Thema gewählt werden, welches das Publikum wach hält. Was ist da besser als eine Fachprüferin für Unternehmensbewertung vom Finanzamt Chemnitz-Süd sprechen zu lassen - zum Thema "Unternehmensbewertung aus Sicht des Finanzamtes"! Da war Aufmerksamkeit garantiert, denn die Finanzverwaltung hat doch häufig ein gewichtiges Wort mitzusprechen. Nach der Besprechung der Ausgangslage, Bewertungsanlässen und gebräuchlichen Bewertungsmethoden erfolgten von Frau Ute Näther vom Finanzamt Chemnitz-Süd vor allem ausführliche Angaben zum vereinfachten Ertragswertverfahren. Weitere Verfahren wurden kurz erwähnt. Diese können natürlich auch angewandt werden. Die wichtigste, häufig genannte, Aussage war, dass man immer mit der Finanzverwaltung reden kann, wenn die Vorstellungen zur Unternehmensbewertung auseinandergehen. Sofern jeder kompromissbereit ist, wird sich immer eine Lösung finden.

Spannend ging es weiter - mit Aktualisierungen bzw. Anpassungen der sächsischen Mittelstandsrichtline, die Olrik Börnicke, Abteilungsdirektor Wirtschaft der Sächsischen Aufbaubank, vorstellte. Konkrete Änderungen können Sie in diesem Beitrag nachlesen. U. a. wurden im Förderprogramm "Betriebsberatung/Coaching" die Förderschwerpunkte zum Teil neu definiert und Zuschüsse erhöht. Im Programm "E-Business" wurde die Förderquote erhöht und es erfolgt eine Branchenöffnung. Das Programm "Informationssicherheit" wurde in "Informationsschutz" umbenannt und umfangreicher ausgestaltet.

Das Thema Datenschutz kann derzeit nicht außen vor gelassen werden. Hierzu gibt es viele "Angstmacher" und "Besorgniserreger". Nicht so Dr. Ralph Wagner vom Dresdner Institut für Datenschutz. Er riet, bei allen berechtigten Hinweisen, wichtige Aspekte bei der Umsetzung der DSGVO dringend zu beachten, zu einer gewissen Gelassenheit. Da nichts so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird, wird sich dieser derzeit stark überhitzte Markt wieder abkühlen, sobald Grundsatzurteile zu allen möglichen Auslegungen zur praktischen Umsetzung der Datenschutzbestimmungen gefallen sind und damit größtenteils geregelte Bahnen vorgegeben sind.

Die abschließenden aktuellen Informationen von Ellipsis begannen mit der Vorstellung von zwei neuen Kollegen durch Dietmar Kunze, Geschäftsführer der Ellipsis GmbH: Tillmann Bauer als Niederlassungsleiter Thüringen und Sieglinde Steiner als Projektassistentin in Dresden. Susann Hörl ist nun, auf eigenen Wunsch, Projektmanagerin für "ThEx-StartInno". Des Weiteren gingen er und Herr Bauer auf die Entwicklungen der Beratungsprojekte in Sachsen und Thüringen im letzten Jahr ein, sowie auf unsere Kooperationen mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Dresden für unsere Zertifikats-Lehrgänge und als Geschäftsbesorger für das Logistik Netzwerk Thüringen e. V. Frau Hörl stellte das jetzt laufende Projekt "ThEx-StartInno - Innovations- & Strategieoffensive im Thüringer Wald" vor.

Mit einem Ausblick auf die bevorstehenden Veranstaltungen von Ellipsis endete ein "überaus gelungener Ellipsis BeraterKongress Sachsen" - aktuell, informativ und kurzweilig. Der Ausklang erfolgte dank wunderschönsten Sonnenscheins mit einigen Teilnehmern im Außenbereich des Hotels.


Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zur Erhebung, Verwendung und Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen. Weitere Informationen