• Projekt ThEx-StartInno

    Innovations- & Strategieoffensive im Thüringer Wald

    Sensibilisierungs- und Vernetzungsprojekt als Modellprojekt im Rahmen der Beratungsrichtlinie zur Umsetzung der Innovations- und Strategieoffensive im Thüringer Wald

Innovations- & Strategieoffensive im Thüringer Wald

Aktuelles/Veranstaltungen

Digitale Technologien verändern ganze Märkte. Insbesondere plattformbasierte Unternehmen gewinnen beständig Marktanteile: Uber, Check24 oder Immoscout24 sind bekannt.

Aber auch mittelständische Unternehmen erkennen zunehmen, wie sie Kunden und Lieferanten vernetzen oder Produkte digital vertreiben können. Beispiele sind u. a.:

  • Bauteile werden nicht mehr an der eigenen Maschine hergestellt, sondern werden auf Plattformen an andere Hersteller vermittelt und sorgen dort für eine bessere Auslastung der Maschinen
  • Ein Logistiker koordiniert nicht mehr einzeln seine verschiedenen Subunternehmer, sondern vernetzt diese über eine Plattform und wickelt die Aufträge per App ab.
  • Ein Gastronom kauft die Getränke nicht mehr bei verschiedenen Händlern ein, sondern bestellt gemeinsam mit anderen Gastronomen über eine Getränke-Plattform - zu günstigeren Preisen.

In diesem Webinar erhalten Sie einen Überblick, was plattformbasierte Geschäftsmodelle sind, wie sie funktionieren und welche Möglichkeiten sie für kleine und mittelgroße Unternehmen bieten:

Plattformbasierte Geschäftsmodelle - Wie Sie Ihr Kerngeschäft erfolgreich weiterführen und gleichzeitig neue digitale Geschäftsfelder erschließen

Mittwoch, 24.11.2021, 15.00 bis ca. 17.00 Uhr
(Ab 14.55 Uhr Zugang und Technik-Check)

Ort: Online-Veranstaltung per Zoom.

Referent ist Frank Schnellhardt, Geschäftsführer der Innoman GmbH aus Ilmenau. Innomann ist eine Beratungsgesellschaft für externes Innovationsmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen in Thüringen. Herr Schnellhardt beschäftigt sich im Rahmen der Digitalisierungsberatung unter anderem damit, wie mit plattformbasierten Geschäftsmodellen eine automatisierte Leistungserbringung erfolgen kann.

Geplante Themen des Webinars:

  • Was sind plattformbasierte Geschäftsmodelle?
  • Welche erfolgreichen Beispiele in KMU gibt es?
  • Wie ist die Herangehensweise bzw. wie kann es gelingen, ein plattformbasiertes Geschäftsmodell aufzubauen? 

    Anschließend: Fragen und Antworten.

Nach Ihrer Anmeldung über unsere Website erhalten Sie eine automatische Bestätigung. Den Zoom-Link senden wir Ihnen rechtzeitig vor der Veranstaltung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse zu.

Wir empfehlen Ihnen im Vorfeld der Veranstaltung den Download des Zoom-Programms. Eine Registrierung bei Zoom ist nicht notwendig.

Anmeldung

Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei.

Mindestteilnehmerzahl: 8

Diese Veranstaltung findet statt im Rahmen des Projektes ThEx StartInno.

Das papierarme bzw. papierlose Büro ist ein Konzept, das an den Geschäftsprozessen ansetzt. Ziel ist, einerseits Platz für Berge von Aktenordnern einzusparen und andererseits einen effektiveren Workflow zu schaffen. Es ist ein wichtiger Baustein in Richtung digitale Transformation eines Unternehmens.

Doch was genau ist das papierlose Büro? Was bedeutet es für die Abläufe im Unternehmen? Welche Möglichkeiten eröffnet es? Und was gilt es zu beachten? In unserem Webinar erhalten Sie einen Überblick:

Auf dem Weg zum papierlosen Büro: Möglichkeiten, Herangehensweisen und Tipps

Mittwoch, 01.12.2021, 15.00 bis ca. 17.00 Uhr
(Ab 14.55 Uhr Zugang und Technik-Check)

Ort: Online-Veranstaltung per Zoom.

Referent ist Kai Hauser, Geschäftsführer und Gesellschafter der hauser business consulting GmbH in Gera. Die hbc GmbH bietet dem Mittelstand seit 1990 IT-Lösungen und Beratungsleistungen rund um die Digitalisierung an. Der Schwerpunkt liegt in der Fertigungsindustrie, insbesondere in den Bereichen Finanzbuchhaltung, Personalwirtschaft und Controlling sowie Prozesse der Logistik/Produktion.

Sie erfahren in diesem Webinar:

  • Was bedeutet das papierlose Büro für ein Unternehmen?
  • In welchen Unternehmensbereichen kann es als Einstieg angewendet werden?
  • Welche Tools sind notwendig?
  • Wie kann die Umsetzung erfolgen?
  • Plus weitere Tipps sowie Hinweise für das papierlose "Mindset".

Diese Veranstaltung richtet sich an alle UnternehmerInnen und Führungskräfte, die ihre innerbetrieblichen Prozesse digitaler, effizienter und flexibler gestalten und sich einen Überblick über die Möglichkeiten verschaffen wollen.

Nach Ihrer Anmeldung über unsere Website erhalten Sie eine automatische Bestätigung. Den Zoom-Link senden wir Ihnen rechtzeitig vor der Veranstaltung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse zu.

Wir empfehlen Ihnen im Vorfeld der Veranstaltung den Download des Zoom-Programms. Eine Registrierung bei Zoom ist nicht notwendig.

Anmeldung

Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei.

Mindestteilnehmerzahl: 8

Diese Veranstaltung findet statt im Rahmen des Projektes ThEx StartInno.

ThEx – StartInno: Impulse für Innovation und Weiterentwicklung

► Was ist ThEx StartInno?

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind gefragt, immer "am Ball" zu bleiben und sich weiterzuentwickeln – und gleichzeitig im Tagesgeschäft nicht unterzugehen!

Im Rahmen eines strukturierten Gesprächs – einem so genannten "Inno-Check" – unterstützen wir Sie als Thüringer KMU, sich abseits des Alltagstrubels strukturiert mit Ihren aktuellen Herausforderungen auseinander zu setzen:

  • Wie verändert sich der Markt - und was bedeutet das für unser Geschäftsmodell?
  • Wie können wir die Möglichkeiten der Digitalisierung noch besser nutzen?
  • Wie können wir die Weiterentwicklung von Produkten, Dienstleistungen oder Arbeitsprozessen intern besser organisieren?
  • Wie gehen wir das, was wir schon lange vorhaben, jetzt strategisch an?

 

  • Sie sind der Profi und haben Unmengen von Ideen und Plänen. Mit einem Inno-Check werden diese gemeinsam quasi aus der Vogelperspektive betrachtet, strukturiert und priorisiert.
  • Durch den Blick eines unbeteiligten Dritten erhalten Sie Impulse und Inspiration für konkrete Maßnahmen.
  • Sie erhalten zudem Wissen und Tipps zu Fördermöglichkeiten, Best Practice, möglichen Partnern und vieles mehr.
  • Bei Bedarf können wir Kontakte zu Experten aus Forschung, Entwicklung und Innovation herstellen.

Vorab: Die Durchführung eines Inno-Checks ist für Sie kostenfrei!

Sie sprechen uns an und wir stellen das StartInno genauer vor. Sie skizzieren grob Ihre Vorstellungen und wir verabreden einen Termin, am besten bei Ihnen im Unternehmen.

Im persönlichen Gespräch analysieren wir gemeinsam die relevanten Bereiche, stellen Fragen zur Weiterentwicklung des Unternehmens, hinterfragen Entwicklungen etc.

Gerne erläutern wir Möglichkeiten der Förderung, stellen Kontakte her oder stehen einfach als kenntnisreicher Gesprächspartner mit Einblicke in viele Branchen und Unternehmen zur Verfügung.

Im Ergebnis erhalten Sie Hinweise und Empfehlungen z. B. zu relevanten Markttrends, bisher unbeachtete Möglichkeiten der Innovation, strategische Erfordernisse etc. Dies soll Ihnen Anregungen geben. Ansonsten sind die Ergebnisse völlig unverbindlich für Sie.

Automatisierung in einem mittelständischen Textilunternehmen:

Das Unternehmen stellt mit 25 MitarbeiterInnen Textilien für Sonderanwendungen her. Im Zuge von StartInno werden Möglichkeiten der Prozessautomatisierung erörtert, über Erfahrungen aus vergleichbaren Projekten in anderen Unternehmen berichtet und Kontakte zu Experten hergestellt. Heute hat das Unternehmen seine Produktionslinien optimiert und stark automatisiert: Die Aufträge werden über ein System automatisch erfasst, das benötigte Material wird bei geringem Lagerbestand automatisch nachbestellt und der Auftrag wird unmittelbar in die Fertigungslinie einer Maschine eingeordnet. Insgesamt konnten die Abläufe wesentlich beschleunigt, der Arbeitsaufwand reduziert und die Effizienz deutlich gesteigert werden.

Weiterentwicklungen im Sanitär-Großhandel:

Der Inhaberwechsel in einem Großhandel für Sanitäranlagen ist Anlass, um über grundsätzliche Neuorganisationen nachzudenken. Während des Quick-Checks wird insbesondere der grundsätzliche Wandel in der Branche diskutiert: Neue Kundenanforderungen, neue Arbeitsweisen in „jüngeren“ Installationsbetrieben, Kundenansprache B2B online etc. Später ergeben sich hieraus Projekte zum Aufbau eines Online-Shops und eine entsprechende Neuorganisation des Lagers. Zudem werden Möglichkeiten der Personalentwicklung und -gewinnung erörtert, insbesondere der Aufbau eines neuen Lagerleiters und die Qualifizierung der Lagerarbeiter.

Strategieentwicklung im Friseursalon:

Die Inhaberin eines Friseursalons mit zwei Angestellten im ländlichen Raum möchte sich aufgrund des stetig sinkenden Betriebsergebnisses „irgendwie neu ordnen und alles einmal überdenken“. Bisher fehlte der Mut für Neustrukturierungen, aber jetzt werden Maßnahmen notwendig. Mithilfe des Quick Checks gelingt es ihr, die Situation genauer zu analysieren: Marktentwicklungen, Zielgruppen, Marketing, Personal etc. Erste Überlegungen werden entwickelt: Es geht insbesondere um die Reaktion auf Konkurrenz durch „Discount-Friseure“, die Nutzung von Sozialen Medien für Außendarstellung und Kundengewinnung und neue Möglichkeiten, um Personal zu gewinnen. Im weiteren Verlauf setzt die Inhaberin nach einer Weiterbildung die Online-Maßnahmen eigenständig um. Für strategische Themen (Preispolitik, Kostensenkung etc.) wird kurzzeitig ein Fachberater hinzugezogen

StartInno ist ein Projekt des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft.

Ziel ist es, die Anzahl der Innovationen in Thüringen zu erhöhen und so die regionale Wirtschaft zu stärken.

Die Ellipsis ist Projektpartner für die Unternehmen der "ostthüringischen" Landkreise und Städte (Weimar, Weimarer Land, Jena, Saale-Holzland-Kreis, Saalfeld-Rudolstadt, Saale-Orla-Kreis, Greiz, Gera und Altenburger Land). Projektpartner sind zudem die Industrie- und Handelskammer Südthüringen (IHK) als Projektkoordinator und Partner für Südthüringen sowie der RKW Thüringen GmbH für Nordthüringen.

Weitere Infos auch unter www.thex.de/startinno

Interesse an einem Inno-Check?

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail:

Wiebke Schorstein
Projektleiterin StartInno

Susann Hörl
Projektmanagerin StartInno

Kontaktdaten siehe "Ansprechpartnerinnen" auf der rechten Seite.


Nach oben