• Ellipsis CAMPUS

    Zertifizierte/r Berater/in für Controlling
    Zertifizierte/r Controller/in

    premium-Lehrgang in Kooperation mit der HTW Dresden

    ► mit Hochschulzertifikat ► hoher Praxisanteil ► individuell ► jährliche Netzwerktreffen

Intention des Lehrgangs

Die Zeiten, in denen das Controlling als „Kontrolle“ bezeichnet wird, sollten längst vorbei sein. Eigentlich. Denn dass dem nicht so ist, wird in noch in einer bemerkenswerten Anzahl an Unternehmen spürbar. Controlling kommt von "to control", bedeutet aber nicht nur Kontrolle, sondern auch Planung und Steuerung. Oder wissenschaftlich definiert: „Controlling ist – funktional gesehen – dasjenige Subsystem der Führung, das Planung und Kontrolle sowie Informationsversorgung systembildend und systemkoppelnd ergebnis-zielorientiert koordiniert und so die Adaption und Koordination des Gesamtsystems unterstützt“ (Controlling, Horvath, Aufl. 1996, S. 141). Anders ausgedrückt: das heutige Controlling bezieht alle Ereignisse im Unternehmen ein und richtet den Weg zum Ziel aus.

Die Aufgaben des Controllers haben sich in den letzten Jahren massiv verändert. Mit der Digitalisierung entstehen neue Wege, Herausforderungen und Ansprüche. Er muss kaufmännisch denken, analytisch strukturieren und dokumentieren, neue Aufgaben ableiten, präsentieren und kommunizieren können, Branchenkenntnis besitzen und die neuen Kennzifferndetails der digitalen Branchen verstehen und mitentwickeln.

Mit unserem Kurs sprechen wir nicht nur Berater an. Auch junge Absolventen, Angestellte in kaufmännischen Abteilungen und sog. Quereinsteiger in das Gebiet des Controllings können mit dem Zertifikat ihre fachlichen Kompetenzen ausbauen und nachweisen.

Wir verbinden die Theorie mit ausführlichen Praxisbeispielen. Erfahrene Controller bearbeiten mit Ihnen Aufgaben aus der Praxis. Sie werden lernen, wie Sie die Ergebnisse begründen, präsentieren und verteidigen.

Abschließend legen Sie eine dreieinhalbstündige schriftliche Prüfung ab. Bei Bestehen der Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat der HTW Dresden, welches Sie bei Ihrer beruflichen Entwicklung, bei Ihrem Arbeitgeber und auch bei der Akquisition von Beratungsaufträgen vorteilhaft begleitet.

Durch mögliche jährliche Updates bleiben Sie stets auf dem fachlich neuesten Stand. Mit der – freiwilligen – Einbeziehung der Teilnehmer in ein gemeinsames Portal, wird die Netzwerkverbindung zum Erfahrungsausstauch untereinander entwickelt.

Inhalt des Lehrgangs, Kosten

Basismodule 1-4

  • B1
    Einführung / Grundlagen Controlling
    (2 UE)

    Kosten- und Leistungsrechnung (16 UE)
    Kostenrechnerische Grundlagen der Controllingarbeit, Kostenarten- und Kostenstellenrechnung, Kalkulation und Preisfindung, mit Deckungsbeitragsrechnung erfolgreich steuern, Kostenmanagement - Analyse und Instrumente
  • B2
    Integrierte Unternehmensplanung
    (9 UE)
    Erfolgs- und Finanzplanung, Liquiditätsplanung

    Kennzahlen und -systeme (9 UE)
    Arten von Kennzahlen, Ausgewählte Kennzahlensysteme
  • B3
    Strategisches Controlling
    (18 UE)
    Konzeption des strategischen Managements, Strategische Analyse und Prognose (SWOT), Strategieformulierung und Bewertung, Organisation des strategischen Managementprozesses, Strategieimplementierung und Performance Measurement, Balanced Scorecard, Wertorientiertes Controlling
  • B4
    Praxisbeispiele
    (9 UE)
    Praxisaufgaben am Beispiel der Flughafen Dresden GmbH

    Fallstudie (9 UE)
    Umfassende Fallstudie zur Anwendung der verschiedenen Methoden und Instrumente des Kurses

Kosten
2.300,00 EUR zzgl. 19 % USt.

Vertiefungsmodule

V1Präsentation, Reporting und Moderation für Controller  (9 UE)
Rhetorik und Kommunikation, Präsentationsaufgaben im Controlling, Wichtige Aspekte bei Controlling-Präsentationen, Moderation im Controlling, Instrumente bei einer Moderation

Psycho-Logik für Controller und Führung (9 UE)
Controllerpersönlichkeit, Psychologie der Persönlichkeit, Führungsverhalten des Controllers, Gesprächsführung für Controller, Umgang mit Konflikten und Widerstand, Zusammenarbeit mit anderen Unternehmensbereichen
V2Investitionscontrolling  (9 UE)
Finanzierung und Investition, Was macht Investitionscontrolling, Planung und Beurteilung von Investitionen, Instrumente zur Investitionsbewertung, Investitionssteuerung

Beteiligungscontrolling, Finanzmanagement und Risikokriterien
  (4,5 UE)
Aufgaben und Ziele, Beteiligungserwerb, Finanzmanagement und Risikobetrachtungen

Anforderungen aus HGB und IFRS an an das Controlling  (4,5 UE)
Begriff der Anschaffungs- und Herstellungskosten nach HGB / Abgrenzung zum deutschen Steuerrecht und IFRS, Anforderungen an das Controlling aus dem Jahresabschluss, Controlling in der Unternehmenskrise
V3Digitalisierung und Controlling  (18 UE)
Ist Controlling analog?, Forecasts Modelle vs. vergangenheitsbezogener Abweichungsanalysen, Agile Unternehmensorganisation u. Ist-Daten in Real-Time, Steuerungsinformationen - Modelle und Algorithmen, Datenverfügbarkeit und Governance, Integrierte Steuerung - Datennutzung aus unternehmens- und wertschöpfungskettenübergreifenden Prozessen, Neue Rolle des Controllers als Business Partner und Data Scientist

Praxisbeispiele (9 UE)

Kosten (jeweils zzgl. 19 % USt.)
V1: 700,00 EUR
V2: 700,00 EUR
V3: 1.050,00 EUR

Module V1-V3 gesamt
2.000,00 EUR

Prüfung (optional, mit Hochschulzertifikat)

  • Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an allen vier Basismodulen und mindestens zwei Vertiefungsmodulen. Nach bestandener 3 1/2-stündiger Prüfung erhalten Sie eine Zertifizierung der HTW als "Zertifizierte/r Berater/in für Controlling" oder als "Zertifizierte/r Controller/in".

Kosten
150,00 EUR zzgl. 19 % USt.

Fragen Sie nach einem Frühbucherrabatt!

Dozenten

Prof. Dr. rer. pol. Torsten Gonschorek, HTW Dresden

  • seit 2009 Professor an der HTW Dresden im Bereich Management mittelständischer Unternehmen, Studiengangsverantwortlicher Master Management mittelständischer Unternehmen
  • seit 2004 Unternehmensberater
  • 1999-2003 kaufm. Leiter in mittelständischen Unternehmen
  • Forschungsprojekt: Faktoren einer erfolgreichen Unternehmensnachfolge
 

Niels Bahr, MAZARS GmbH & Co. KG

  • Begleitung zahlreicher Unternehmensnachfolgen
  • Prüfer von Jahresabschlüssen sowie beratende Steuergestaltung für Familienunternehmen und deutsche Tochtergesellschaften international tätiger Gruppen
  • seit 2007 Niederlassungsleiter in Leipzig bei MAZARS GmbH & Co. KG WPG StBG
  • 2000 Bestellung zum Steuerberater und Wirtschaftsprüfer (2002)
 

Daniel Behlert, Zalando SE

  • seit 2018 Director of Warehouse Operations Zalando, Berlin
  • 2012 - 2018 Standortleiter Zalando, Erfurt
  • 2012 - 2018 Standortleiter Logistikzentrum Zalando, Erfurt
  • 2007-2012 Qualitätsmanager und Operations Manager, Amazon
  • 2006-2007 Risiko- und Qualitätsmanager, Siemens
  • zahlreiche Präsentationen zu Logistik und Digitalisierung
 

Prof. Dr. rer. nat. Thoralf Gebel, Hochschule Mittweida

  • seit 2015 Professor für Innovationsmanagement & Consulting an der Hochschule Mittweida, Fak. Wirtschaftsingenieurwesen
    Schwerpunkte: Innovationsmanagement, Risikomanagement, CRM, Existenzgründung, F&E Controlling, QM
  • 2009-2016 geschäftsführender Gesellschafter der DTF Technology GmbH (Entwicklung von Verfahren und Anlagen für Nanotechnologie und Vakuumtechnik)
    - Verantwortlich für allgemeine Unternehmensorganisation, Vertrieb (weltweit), Finanzen und Controlling
  • seit 2008: freiberuflicher Consultant/Technologieberater
 

Dietmar Kunze, Ellipsis GmbH

  • seit 2004 Geschäftsführender Gesellschafter der Ellipsis Gesellschaft für Unternehmensentwicklung mbH
  • 2002-2003 Selbstständiger Berater/Manager auf Zeit
  • 1998-2002 Prokurist und stellvertretender Geschäftsführer einer mittelständischen Beratungsgesellschaft
  • 1995-1997 Aufbau und Geschäftsführer einer Zertifizierungsgesellschaft zur Zertifizierung von Bildungs-/Beratungsunternehmen
 

Prof. Dr. Andreas Schmalfuß, Hochschule Mittweida

  • seit 2015 Dekan der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Mittweida
  • seit 2014 Inhaber der Professur für "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Rechnungswesen und Finanzcontrolling" an der Hochschule Mittweida University of Applied Sciences
  • 2004-2014 Abgeordneter des Sächsischen Landtages
    - haushalts- und finanzpolitischer Sprecher, technologiepolitischer Sprecher
    - Mitglied der Enquete-Kommission "Strategien für eine zukunftsorientierte Technologie- und Innovationspolitik im Freistaat Sachsen"
 

Prof. Dr. Johannes N. Stelling, Hochschule Mittweida

  • seit 1998 Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Controlling und Investition an der Hochschule Mittweida
  • Forschungsvorhaben: Entwicklung quantitativer Controlling-Instrumente im operativen und strategischen Controlling zur Beherrschung komplexer Kosten- und Erlösstrukturen und Erfolgspotenziale
  • Zahlreiche Publikationen zu Themen wie z. B. Kostenmanagement, Controlling, Kosten- und Leistungsrechnung
 

Nach oben