• Ellipsis Newsletter / Ausgabe 06 / September 2016

    Geförderte Außenwirtschaftsberatung in Sachsen

    Dieses Mal steht unser Nachbar Österreich im Fokus.

Hiermit möchten wir Sie informieren, dass die Fördermöglichkeiten im sächsischen Mittelstandsprogramm "Betriebsberatung / Coaching" ohne Unterbrechung fortbestehen. Dies betrifft natürlich auch den Beratungsschwerpunkt "Außenwirtschaftsberatung". Hierbei können z. B. gezielt Markterschließungsaktivitäten in Österreich unterstützt werden, die innerhalb eines Kalenderjahres mit Ausgaben bis zu 20.000 EUR förderfähig sind. Die Ausgaben setzen sich dabei aus dem Honorar des Beraters und den Kosten der Qualitätssicherung (Bemessungsgrundlage) zusammen. Die Bemessungsgrundlage für ein Tagewerk sind max. 700 EUR. Bis zu dieser Höhe beträgt der Zuschuss 50 %.

Für KMU ist die Erschließung eines neuen Marktes einerseits zukunftssichernd, andererseits mit hohem Aufwand und Unwägbarkeiten verbunden. Um Letzteres zu minimieren und dennoch Marktpräsenz und Erfolg zu sichern, bietet Ellipsis mit den akkreditierten Beratern, welche exzellente Marktkenntnis besitzen, gezielte und kontinuierliche Außenwirtschaftsberatung (Coaching) für diesen Markt.

Die Unterstützung ist in der Folge auch vor Ort in Österreich, inklusive kompletter Büroserviceleistungen in Graz, möglich. In Kooperation mit einem seit 15 Jahren in Österreich erfolgreich beratendem Dresdener Unternehmen und dessen österreichischen Partnern ergeben sich damit interessante Markteinstiegsmöglichkeiten. In der österreichischen Wirtschaftsstruktur dominieren v. a. kleinere und mittlere Unternehmen. Werfen Sie einen Blick auf die wichtigsten Sektoren und die regionalen Schwerpunkte der österreichischen Wirtschaft.

Die wichtigsten Industriezweige in Österreich sind

  • Nahrungs- und Genussmittelindustrie
  • Maschinen- und Stahlbau
  • Chemie und Fahrzeugindustrie
  • Elektro- und Elektronikindustrie sowie
  • Holz- und Papierindustrie.

Die regionalen wirtschaftlichen Schwerpunkte befinden sich in

  • Oberösterreich: Eisen-, Stahl-, Chemie- und Maschinenbauindustrie
  • Salzburg: Elektro-, Holz- und Papierindustrie, überregionale Dienstleistungen in Großhandels- und Verkehrswirtschaft
  • Vorarlberg: Textilien, Bekleidung
  • Kärnten: Holz- und Papierindustrie
  • Steiermark: Kraftfahrzeuge, Eisen- und Stahlindustrie, verarbeitende Industrie
  • Tirol: Glas, Holz
  • Wien: Finanzdienstleistungen

Die wichtigsten Warengruppen österreichischer Exporte sind:

  • Maschinen und Anlagen
  • Kraftfahrzeuge und Kfz-Teile
  • Eisen, Stahl und Metallwaren
  • Nahrungsmittel und Getränke
  • medizinische und pharmazeutische Erzeugnisse
  • Kunststoff und Waren daraus
  • Papier und Pappe

Besondere Bedeutung hat auch der Export von Dienstleistungen, wobei hier der Tourismus an erster Stelle steht. 2015 besuchten rund 26,7 Mio. ausländische Gäste das Land, das sind 98,7 Mio. Übernachtungen (3/4 der Gesamtübernachtungen ), insgesamt gab es ca. 135,2 Millionen Übernachtungen.


Nach oben