• Ellipsis Newsletter / Ausgabe 04 / Mai 2015

    Google und das +

    Nachhaltigkeit, Haltbarkeit, (Über-)Lebensdauer – Worte, die heute allgegenwärtig sind und wir jede Aktion im Hinblick darauf hinterfragen. So auch die sozialen (Online-)Netzwerke, die wir pflegen. Immer wieder quälend ist die Frage: was macht Sinn und was macht keinen Sinn.

Betrachtet man bspw. einige Hotels einmal genauer, so lässt sich feststellen, dass mitunter jeden Tag ein Beitrag auf Facebook gepostet wird, während Google+ eher vernachlässigt wird. Verständlich - das gibt es ja auch erst seit drei Jahren und Facebook feierte bereits sein 10-jähriges Jubiläum. Viel Arbeit ist in den letzten 10 Jahren investiert worden, um so viele Freunde und Follower zu haben.

Für den Klein- und Mittelstand, auch in der Hotellerie, bedeutet diese Investition viel, viel Zeit.

Soviel kann allerdings heute schon gesagt sein: Google+ mehr zu pflegen, zahlt sich aus. Ein weiterer Beitrag, der zur Suchmaschinenoptimierung beiträgt. Ein Mehr an Sichtbarkeit und Suchergebnissen. Ein zusätzlicher Vorteil: Die Haltbarkeit eines Beitrages bei Google+ ist wesentlich länger als bei Facebook.

Damit sich der Erfolg einstellt, ist darauf zu achten, dass man innerhalb der ersten 160 Zeichen einer Veröffentlichung die wichtigsten Keywords einsetzt. Diese sollten im Optimalfall bereits mit einem SEO-Experten oder dem Webdesigner/Programmierer erarbeitet worden sein. Zudem, um ausreichend Zeit für einen professionellen Beitrag zu haben, empfiehlt es sich, einen Redaktionsplan zu machen und Themen/Inhalte wählen, deren Gültigkeit längerfristig ist.

Evelyn Becker
Geschäftsführerin

MF² consulting Beratungsgesellschaft für Hotellerie und Tourismus mbH
Unterer Kapf 576
CH-9405 Wienacht-Tobel


MF² Deutschland
Hagenstraße 23
D-65205 Wiesbaden

www.mf2consulting.com


Nach oben