• Ellipsis Newsletter / Ausgabe 04 / Mai 2015

    Informationssicherheit im Unternehmen

    Warum gewinnt das Thema Informationssicherheit immer mehr an Bedeutung? Neben der steigenden Medienpräsenz ist es für Kommunen mittlerweile durch das E-Governmentgesetz des Freistaates Sachsen als verpflichtender Teil für die öffentliche Verwaltung festgelegt.

Diese gestiegene Aufmerksamkeit ist durch einen simplen Faktor bedingt: Informationen sind das Öl des 21. Jahrhunderts. Früher war es kaum möglich ohne Öl, Strom und andere Betriebsmittel seinen Betrieb am Leben zu halten. Seit dem Ende des 20. Jahrhunderts änderte sich dies langsam aber unaufhaltsam. Mittlerweile sind es Informationen, die unsere Unternehmen am Leben erhalten bzw. den Umsatz generieren. Stellen Sie sich vor, Ihnen liegen keine Informationen darüber vor, wie Ihre Maschinen ausgelastet sind oder ob der Lieferant innerhalb des nächsten Werktages das dringend benötigte Teil liefern kann. Noch schlimmer, Sie können Ihren Kunden keine Informationen über Verfügbarkeit von Produkten mitteilen und dadurch geht er zur Konkurrenz.

Dieser Wechsel der Abhängigkeit auf das Gut Information wurde unter anderem durch die starke Verbreitung des Internets auf Basis Web 2.0 vorangetrieben. Mittlerweile sind knapp 90% aller Unternehmen in Deutschland an das Internet angebunden. Über diesen technischen Fakt hinaus werden ganze Geschäfte über das Internet generiert und abgewickelt. Allerdings liegt eine der signifikantesten Gefahren im größten Vorteil der Technologie selbst: in der globalen Vernetzung. Jeder ist von jedem Flecken der Erde aus über das Internet angreifbar. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten Schaden anzurichten - auch bei Ihnen. Der Möglichkeiten sind mannigfaltig: man legt Ihre produktiven Systeme lahm, stiehlt Ihnen wichtige Informationen, manipuliert Ihre Daten, usw. Diese können Kundendaten, Mitarbeiterdaten, Konstruktionszeichnungen und vieles mehr sein. Sie wissen am Besten, was Ihre wichtigsten und wertvollsten Informationen sind, mit denen Sie Ihre Marktstellung sichern oder verbessern.

Doch schützen Sie diese auch ausreichend?

Die meisten Unternehmen haben eine Firewall eingerichtet, wichtige Dateien sind mit einem Passwort geschützt und in das Netzwerk kommt man so oder so nur mit einem entsprechenden Account. Mit diesen Maßnahmen denken und steuern diese Unternehmen schon in die richtige Richtung. Aber wie ist die Situation bei Ihnen? Sind diese Maßnahmen ausreichend?

Oft genug gibt es andere Quellen für Datenklau: Was ist mit Ausdrucken, die fast den halben Tag im Drucker liegen und jeder Mitarbeiter schon einmal darauf geschaut hat, um zu prüfen, ob sie zu seinem eigenen Druckauftrag gehören? Das Thema Informationssicherheit geht über die digitale Welt hinaus. Dabei liegen die Lösungen in den meisten Fällen auf der Hand und sind durchaus ohne große Investitionen umsetzbar.

Hier macht es Sinn, auf einen Partner zurückzugreifen, der das entsprechende Know How mitbringt, Ihnen mehr Sicherheit zu bringen, ohne dass es zu Störungen oder Einschnitten im Betriebsablauf kommt. Denn auch beim Thema Informationssicherheit gilt: Viel hilft nicht immer viel.

Klaus Hoogestraat
Geschäftsführer

ITM Gesellschaft für IT-Management mbH
Bürgerstraße 81
01127 Dresden

www.itm-dl.de


Nach oben